Zucker…Zucker…Zucker…

 

 

 

 

 

Morgens am liebsten ein süßes Frühstück; mittags Pasta, Pizza, Reis; zum Kaffee oder Tee mit Milch und Zucker gerne ein Gebäck, abends vielleicht Brot….kennt ihr das?

Zucker …Zucker…Zucker….

Besonders gerade über die Weihnachtszeit konnte man den süßen Verführungen nur sehr schlecht wiederstehen und jetzt danach fällt es schwer sich das extra Stückchen zum Kaffee wieder abzugewöhnen!

Das ist ganz klar, denn Zucker macht süchtig und von jeder Sucht kommt man nur schwer los! Aber was genau macht Zucker mit unserem Körper? Und ist Zucker gleich Zucker?

Jeder weiß zuviel dieses süßen schneeweißen Stoffes ist nicht gesund, vor allem wenn es sich um den uns allen bekannten industriellen Haushaltszucker handelt. Er macht dick, Pickel, schlechte Zähne, belastet den Darm, die Leber und vieles vieles mehr…

Vor allem was viele nicht wissen oder gar merken, er sorgt dafür dass wir uns schlaff, müde , antriebslos und einfach krank fühlen! Wie kann das sein? Es heisst doch Zucker macht uns glücklich!?

Zum Teil ist es auch so. Man spürt unmittelbar nach dem Zuckergenuss ein Gefühl von Leichtigkeit und Wohlbehagen, man fühlt sich stark und leistungsfähig…allerdings ist das bloß vorübergehend!

Das lässt sich ganz einfach erklären:

Zucker gelangt sehr schnell ins Blut und schüttet dort vermehrt Insulin aus, dieses wiederum sorgt dafür; dass der aus der Nahrung gewonnene Zucker schnellstmöglich in jede Zelle des Körpers gelangt, die daraus dann ihre Energie gewinnt.

Das ist das energievolle, leistungsstarke Gefühl was wir erfahren.

Wird allerdings immer wieder Zucker durch die Nahrung aufgenommen (was sich in der heutigen industrialisierten Nahrung kaum vermeiden lässt), wird immer und immer wieder Insulin ausgeschüttet und es kommt zu einem erhöhten Insulinspiegel, welcher vereinfacht ausgedrückt den Körper schlïeßlich überfordert und krank macht!

Die Zellen akzeptieren das Insulin schlïeßlich nicht mehr als den Zuckerlieferant, verlangen aber immer weiter nach ihrem Energiebringer, nach Zucker…die Zuckersucht beginnt!

Leider bringt uns der Zucker auch nichts Anderes, weder Mineralstoffe noch Vitamine, ganz im Gegenteil, er ist auch bekannt als Vitaminräuber!! Denn bei seiner Verdauung werden diese, besonders B-Vitamine, benötigt. Naturbelassene und vollwertige Lebensmittel die natürlichen Zucker enthalten, enthalten automatisch auch immer die notwendigen Vitamine. Aber in industriell hergestellten Produkten sind diese natürlich nicht mehr enthalten. Daher raubt dieser Zucker die für die Verdauung nötigen Vitamine und Mineralstoffe einfach aus anderen Bereichen des Körpers, wodurch wir dann einen Mangel erfahren, mit seinen zusätzlichen Folgen.

Eine gute Bekannte von mir, Sonja Ariel von Staden, die sich schon lange mit dem Thema Zucker, Zuckersucht und Ernährung beschäftigt hat einen sehr interessanten Erfahrungsbericht dazu verfasst, den ich euch gerne auf diesem weg mitgeben möchte und hier verlinke:

Viel Spass beim Lesen…

Zuckersucht & Fettleber

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.